Nutzen Sie einen eigenen Mailserver? Ist dieser zuverlässig, unterliegt er Restriktionen oder technischen Störungen? Wie sieht es mit Terminen, Dokumenten und anderen kollaborativen Arbeiten aus? Google Apps for Business vermag alles aus einer Hand zu bieten und ist zudem noch kompatibel zu BlackBerry Enterprise Servern und Outlook. Unterstützung rund um die Uhr, eine Verfügbarkeitsgarantie von 99,9% und die Synchronreplikation von Google Apps for Business sind nur einige der vielen Argumente auf Seiten des großen G. Dabei kann die eigene Webdomain ganz normal weitergenutzt werden – die entsprechenden DNS-Einträge sorgen für eine Anbindung an die Googleserver. Wenn jetzt noch der Domainregistrar zuverlässig ist, verpassen Sie künftig keine Mails mehr.

Kleinere Unternehmen können Google Apps in einem flexiblen Tarifmodell nutzen und somit alle verfügbaren Dienste gegen einen Monatspreis von 4 € pro User in Anspruch nehmen. Alternativ kann per Jahrespreis auch ein größeres Kontingent gebucht werden. In beiden Fällen ist eine zentrale Administration über das Webinterface von Google Apps möglich, jedes Userkonto erhält 25 GB Speicherplatz für Mails und Zugriff auf einen (theoretisch) unbegrenzten Onlinespeicher zum Dateiaustausch.

Zusätzliche Module von Drittanbietern fügen sich häufig nahtlos ins Google-Erlebnis ein, wozu beispielsweise auch CRM-Systeme oder Mailchimp zählen. Insbesondere für Unternehmer mit IT-Infrastrukturmangel oder dezentraler Arbeitsweise ist das Angebot von Google relevant. Keine Wartung, keine Softwareupdates, keine Hardware. Der beste Spamfilter weit und breit. Insgesamt eine sehr nette Sache. Wer sich mit Google anfreunden kann, sollte einen Blick auf das Angebot werfen. Für kleine Teams reicht übrigens auch die kostenlose Google Apps Variante.